Erde! Erde auf dem Feld. Erde auf dem Dach.

24,90 

  • Beschreibung

    Wie kann man in Kindern ein Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge wecken?
    Ein Wissen über die Erde, den Boden, unsere Lebensgrundlage, entwickeln Kinder nicht von selbst, auch dann nicht, wenn sie in den indischen Dörfern nah am Boden leben. Das Wissen, das heute in den Augen vieler Eltern zählt, ist allein das schulische Wissen. Und in den Megacities gibt es auf den versiegelten Böden für die Kinder keinerlei Erfahrung von organischem Wachstum.
    Auch in Indien wie in anderen Gesellschaften weltweit ist Bildung für nachhaltige Entwicklung zu einem alternativen Ziel geworden. Die Dokumentarfilmer Otto Schweitzer und Donata Elschenbroich sind 2017 zusammen mit Petra Larass den engagierten Pädagogen gefolgt in die Grundschulen und Jugendclubs der Dörfer in Westbengalen. Sie konnten umweltpädagogische Projekte von eindrucksvoller Qualität beobachten: Grundschüler, die Herbarien anlegen von in ihrem Nährwert unterschätzten „Unkräutern“, und statistische Erhebungen durch Jugendliche in ihren EcoClubs zum Klimawandel und zur Ökologie ihrer Dörfer. Und auch in  der Megacity Kalkutta bemühen sich Pädagogen, den Kindern in ihrem survival of the fittest eine sinnliche Erfahrung zu ermöglichen mit einer Handvoll Erde: Wurzeln,  Pflanzen, auf den Dächern der Slumschulen. Kinder der untersten, der „vergessenen“ Milliarde, erleben die Bedeutung von organischem Wachstum.
    Der Film beobachtet wie ecological literacy entsteht und gibt Einblick in die forschende Auseinandersetzung von Kindern mit der Ökologie der Dörfer und Megacities.

     

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ACHTUNG! Dieser Film  wird gerade nachproduziert.
    Wenn Du ihn kaufst, werten wir das als Vorbestellung.
    Der Film wird voraussichtlich Ende August 2018 lieferbar sein.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Erde auf dem Feld – Erde auf dem Dach
    Ein Film von Donata Elschenbroich und Otto Schweitzer
    45 Minuten, 2. Auflage 2018, 25 Euro

  • Bewertungen (0)
    Füge Deine Bewertung hinzu