Ein Platz für wilde Spiele

Das Paradies ist nicht möbliert Hier lagen die Orte, wo man sich mit den anderen Kindern traf, auf der Straße, im Hof, auf einer Baustelle oder am Ufer eines Baches. Dort war all das zu finden, was zum Spielen benötigt wurde. Von Stöcken und Steinen wird berichtet, es gab rissige Bretter, rußschwarze Ofenrohre, federnde Matratzen,…

Diesen Beitrag kannst Du nur mit einem wamiki – Print-Abo, e-wamiki – Drei-Monats-Abo oder e-wamiki – Jahres-Abo kostenlos lesen.

Alternativ kannst Du diesen Beitrag jetzt für 2 € kaufen. Dazu musst Du Dir ein Kundenkonto anlegen. Dann geht’s los: In Deiner eigenen Bibliothek kannst Du Deine gekauften Lieblingsbeiträge speichern, drucken, thematisch sortieren und an Freunde weiterleiten. Außerdem kannst Du alle Beiträge online kommentieren und Kontakt zu den Autor_innen aufnehmen.

Wenn Du bereits ein wamiki Abonnement hast oder diesen Beitrag bereits gekauft hast, brauchst Du Dich nur einzuloggen.

Jetzt Kaufen für 2 €EinlogggenAbonnent werden

Udo Lange

arbeitet als pädagogischer Leiter der Pädagogischen Ideenwerkstatt Bagage e.V. in Freiburg.

Comments are closed