Spielplatz Sprache

…heißt die neue wamiki-Mitmach-Ausstellung für Kinder zwischen drei und acht Jahren sowie Erwachsene. Herzlich willkommen bei den Geschichtenmachern, Bürologen, Buchstabisten und Filmfriedas!

Hier können Kinder zwischen drei und acht Jahren

• Wörter einsammeln mit Augen, Ohren,
Mund, Nase und Händen,

• mit Kopfgymnastik die Wörter – die Kleider
der Gedanken – aus dem Kopf schütteln,

• in Bildern und Geschichten spielen,
phantastische Reisen unternehmen,

• mit Wörtern, Bildern, Zeichen, Symbolen,
Buchstaben und Schriften spielen, bauen
und experimentieren,

• in 10∞1 Sprachen kommunizieren,

• Kommunikationsmittel von gestern, heute und morgen entdecken und entwerfen,

• vom Konkreten zum Abstrakten,

• sich mit der Vielfalt der Formen, Zeichen, Laute
und Bedeutungen vergnügen,

• die „Grammatik der Phantasie“ entdecken und
„Mein Buch“ erfinden,

• fragen, spekulieren und philosophieren im
„Raum der Gründe“,

• wie fröhliche Argonauten zwischen analogen
und digitalen Welten segeln.

Für die begleitenden Erwachsenen gibt es zudem eine Werkstatt der Ideen und wamiki-Autor*innen und Herausgeber*innen zur Inspiration, u. a. von Reggio Children, Kirsten Winderlich und der grund_schule der künste an der UdK Berlin, Eva Maria Kohl, Frauke Hildebrandt und Nancy Hoenisch.

Die Wanderausstellung ist in unterschiedlichen Größen aufbau-und kombinierbar mit pädagogischen Events und Kongressen der besonderen Art.

 

Mehr Infos über Idee, Ausleihbedingungen, Nutzungskonzepte, Finanzierung und Workshops gibt es bei:

wamiki, Was mit Kindern GmbH,
Telefon: (030) 48096536, E-Mail: info@wamiki.de, Internet: www.wamiki.de/Ausstellungen

Idee, Konzept und Umsetzung
Michael Fink, Eva Grüber und Lena Grüber von wamiki

Neugierig? Hier gibt’s erste Einblicke:

BEI DEN GESCHICHTENMACHERN

… könnt ihr zum Beispiel:

… Gast im Bilderbuch sein

Lasst euch von Jans Bildern auf Ideen bringen. Legt wie die Kinder auf den Bildern Seiten für Bilderbücher, wo ihr selbst die Hauptrolle spielt. Wie wäre eine Unterwassergeschichte oder ein Weltall-Märchen?

Hier fliegen die Kinder zu Peter Pan über die Wiese.

… mit Kreide im Riesen-Bilderbuch malen

Fangt gemeinsam an, das erste Bild zu malen und überlegt, wie eure Geschichte weitergehen könnte. Wenn die Geschichte spannend ist, könnt ihr sie den anderen Kindern am Ende vorlesen – aus dem größten Buch im ganzen Museum.

… Buchstabentiere, Buchstabenmenschen und Buchstabenmonster erfinden

Dann gibt’s du ihnen Gesichter, Beine – und lässt sie Abenteuer erleben!

… Geschichten/Lieder aus der Kiste spielen

Kistchen nehmen. Schöne kleine Dinge sammeln, damit spielen und überlegen, was für eine Geschichte/ein Lied dabei entsteht. Spielt euch gegenseitig eure Geschichte/euer Lied aus der Kiste vor.

… Mini-Bücher herstellen

Kleine Papiere nehmen. Zeichnen, malen, kritzeln, stempeln. Und dann das Mini-Buch binden, das ihr in eurer Hosentasche mitnehmen und zuhause weitermalen könnt.

… 10∞1 Bilderbücher gemütlich lesen

Buch aussuchen. Gemütlichen Platz finden, lesen und die Zeit vergessen.

Fragen:

Was sind eigentlich Wörter?

Wie kann ich sie einsammeln? Und wieder aus meinem Kopf schütteln?

Kann ich Wörter in die Hand nehmen, sie riechen und schmecken?

Wie viel Leben hat ein Wort?

Welche Bücher mag ich gerne, welche magst du?

In welchem möchte ich mitspielen?

Wie könnte die Geschichte anders weitergehen?

Von ganz klein bis riesengroß, von Geschichten aus der Streichholzschachtel bis zum Leporello:

Welche Bücher kann ich selbst machen?

BEI DEN BÜROLOGEN

… könnt ihr zum Beispiel:

… am Riesenlaptop spielen

Einer springt vorne auf der Tastatur – dem Spielteppich – die Buchstaben. Die anderen kümmern sich um den Bildschirm. Dafür legt ihr auf dem Projektor bunte Bilder oder interessante Schatten. Spielt, bis euer Akku leer ist!

… schreiben spielen und malen am Schaumgummi-Laptop

Nehmt euch Buchstabentasten. Lasst euch von euren Begleitern Wörter aufschreiben und steckt die Buchstaben auf den Laptop. Oder malt ein lustiges Schwamm-Steck-Bild.

… auf Omas Computer Briefe schreiben

Blatt in die Schreibmaschine einstecken, dabei lasst euch besser helfen. Das Blatt an die richtige Stelle fahren, vorsichtig tippen. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Brief per Rohrpost versenden.

… Briefe per Rohrpost senden

Brief malen, stempeln oder schreiben. In die Rohrpoströhre einlegen, Deckel drauf. Im Rohrpostamt in die Röhre einschieben und kräftig pusten. Zack!

… mit dem Rohr-Handy Nachrichten senden

Rohrende suchen, ganz laut „Klingeling“ reinrufen. Wenn wer an der anderen Seite rangeht, könnt ihr euch zusammen Quatsch erzählen oder wichtige Mitteilungen übersenden.

… eine Seilbahn-SMS senden

Kleine Nachricht malen, stempeln, schreiben. Zusammenfalten und außen den Namen von der/dem draufschreiben, für die/den die Nachricht ist.
Ins Körbchen legen, kurbeln. Und: Warten, bis die/der andere euch zurückschreibt!

… Sprachnachrichten per Seilbahn senden

Nachricht auf die bunten Sprechklammern aufsprechen. Ins Körbchen legen, durch Kurbeln versenden. Gespannt warten, welche Antwort zurückkommt.

… leckeres Essen für die Bürologen in der Mittagspause kochen

Die Bürologen essen nur Papier. Schreddert Papier und erfindet daraus leckere Wort-Speisen – zum Beispiel Briefspaghetti oder ein Buch­schnitzel….


Fragen:

Was tun Erwachsene in Büros?

Warum muss man Dinge oft aufschreiben?

Wie kann man Nachrichten versenden?

Welche technischen Geräte gab es früher, welche gibt es heute? Und morgen?

Warum ist es schön, Post zu bekommen?

BEI DEN FILMFRIEDAS

… könnt ihr zum Beispiel:

… in KINO A eure Lieblingsfilme produzieren und anschauen

Holt euch einen wamiki-Ideenkoffer und überlegt, welcher Film
euch einfällt. Sucht euch weitere Requisiten – das sind Verkleidesachen und Spielsachen. Spielt los – und wenn ihr wollt, könnt ihr euch dabei filmen lassen.

… in KINO B, unserem digitalen Spielplatz, kleine Figuren in riesige Film-Monster verwandeln

Kleines Spiel-Zeugs auswählen, es in den schwarzen Kasten setzen und schauen, wie das Zeugs auf der Kinoleinwand aussieht. Überlegt euch Geräusche dazu und macht eine kleine Aufführung. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch den Film aufnehmen.


Fragen:

Welche Filme mag ich, welche nicht?

Warum sind manche Filme zu spannend für mich, andere zu langweilig?

Wie werden Filme mit echten Schauspielern hergestellt?

Wie werden Filme mit Figuren produziert?

Passiert das, was im Film zu sehen ist, in echt?

Sind Filme das gleiche wie Geschichten?

Welche Ideen für Geschichten, Filme und Theater haben wir?

Wie kann man die Laute und Klänge im Film oder Theater herstellen?


BEI DEN BUCHSTABISTEN

… könnt ihr zum Beispiel:

… Dinge nach Buchstaben sortieren

Bei vielen Wörtern hört man am Anfang den ersten Buchstaben, wenn man

das Wort langsam ausspricht. Nehmt euch Gegenstände, sprecht sie langsam aus und hört genau hin: War da nicht am Anfang von Ananas ein E? I? O? A? Legt die Dinge dann zu den Buchstaben. Wenn ihr wollt, könnt ihr dazu

das Förderband verwenden.

… die schönsten, größten, komischsten Buchstaben legen

Kann man aus einer Banane, einem Stift und einem Puppenbein ein G machen?

… geheime Sprachen und Codes entdecken

Immer nur die gleiche Sprache ist doch langweilig! Erfindet die Kuhsprache mit ganz viel Muh, die Entensprache oder die Stein-Sprache. Sprecht ein paar Sätze auf die sprechende Klammer!

… Ast-Buchstaben wie die Waldmenschen bauen

Aststücke zusammenstecken, bis echte oder erfundene Buchstaben entstehen. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch ausdenken, wie eure erfundenen Buchstaben heißen und was sie bedeuten.

… Anfangsbuchstaben-Bingo spielen

Am Glücksrad drehen. Wenn das Rad an einem Buchstaben stehen bleibt, holt ihr schnell Dinge zusammen, in deren Namen ihr den Buchstaben hört. Oder ein Kind springt auf, in dessen Namen der Buchstabe vorkommt.


Fragen:

Wozu sind Zeichen und Buchstaben da?

Woran erkennt man, aus welchen Buchstaben ein Wort besteht?

Kann ich mit Lauten malen?

Ist es schwer, schreiben zu lernen?

Welche Buchstaben finde ich schön?

Worin unterscheiden sich die einzelnen Buchstaben?

Haben alle Menschen auf der Welt die gleichen Buchstaben?

 

 

Avatar

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.