Jetzt aber! #wamiki 5/2018

Langsam reißt der Geduldsfaden!

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

Hörst Du das? „Ha, ha! Da erscheint das Heft Wochen zu spät – und dann ist das Thema ausgerechnet Langsamkeit!“ Wer das sagt? Nicht wir aus der Redaktion, sondern unser Innerer Leser. Das ist der, den wir im Kopf haben, wenn wir schreiben, der schon beim ersten Satz manchmal stöhnt: „Langweilig!“, und der an jedem Heft etwas auszusetzen hat: „Kenne ich schon!“, „Ist doch praxisfern!“ Nur selten nickt er mal zufrieden.

Du kennst ihn vermutlich nicht, liebe Leserin, lieber Leser. Aber bestimmt kennst Du seine Verwandten, die Inneren Eltern, die sich selbst über noch ungeschriebene Aushänge mokieren. Und das Innere Kind, das sogar ungeplante Angebote doof findet. Oder diese furchtbare Innere Hygieneaufsicht…

Genug davon. Der Innere Leser will wieder zu Wort kommen. Ähem, Entschuldigung: die Innere Leserin. Auch das noch, ein Gender-Fehler!

„Vermutlich geht es in diesem Heft darum, dass Langsam-Sein in unserer immer hektischer werdenden Zeit ganz toll ist.“ Richtig, Innerer Leser! „Und dass Kinder wie Erwachsene sich danach sehnen, dass der Druck aus dem Bildungssystem endlich rausgenommen wird.“ Ja, genau! „Und dass es gut ist, einfach mal zu verharren und an einer Blume zu schnuppern…“ Entschuldigung, wir sind doch nicht das Flow-Magazin! „Ja, aber die sind wenigstens pünktlich. Übrigens bin ich auch sehr für Langsamkeit. Allerdings nicht bei einer Redaktion, die das Thema vorschiebt, weil sie den Herausgabetermin vertrödelt hat!“

Dürfen wir dazu auch mal was sagen? „Nicht nötig, ich weiß eh, was kommt. Dass Ideen manchmal reifen müssen, dass ihr ständig drei Sachen auf einmal angeht, Bücher und Ausstellungen und Filme – und plötzlich ist die Zeit weg.“ Stimmt! Woher weißt Du das?

„Und dann sagt ihr kleinlaut, dass wir das ja auch kennen. Dass alle Pädagogen immer über Zeitnot klagen. Dabei will ich einfach nur meine bestellte und bezahlte Zeitschrift lesen! Und zwar jetzt!!!“

Aber hier ist sie doch, liebe Leserin, lieber Leser. Direkt vor Deiner Nase. Im Paket mit Heft 6, der 96 seitigen Spezialausgabe: „Neues aus Pädagogien“* und dem druckfrischen 160 seitigen Verlagsprogramm für 2019. Entschuldige bitte, dass es so lange gedauert hat. Im nächsten Jahr kommen die Hefte pünktlich. „Ja, ja. Wer’s glaubt, wird selig…“

Okay, das musste mal gesagt werden. Nun aber Schluss damit!

Langsamen, dafür intensiven Lesegenuss, vielleicht sogar nachhaltige Erkenntnisse und vor allem ein wunderbares 2019 wünschen

Deine wamikis

Avatar

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.