Online-Ratgeber: Sexualerziehung bei Kleinkindern

sexualerziehung-broschuere-cover

Dies ist eine Empfehlung für einen Ratgeber zur Sexualerziehung, der schon einige Jahre alt ist (2009) und aus der Schweiz stammt. Dennoch ist er im Vergleich zu ähnlichen Publikationen in Deutschland, die sich ebenfalls frei herunterladen lassen, sehr detailliert und aktuell, besonders was die Zusammenhänge von Lebensalter und frühkindlicher Sexualität betrifft.

Eltern und Erzieher_innen sollten kindliche Sexualität in ihrer Eigenständigkeit und Unterschiedlichkeit begreifen, denn Sexualität ist nicht das Vorrecht der Erwachsenen, sondern durchzieht das ganze Leben. Oft wird sie noch als bedrohlich erlebt und Erzieher_innen reagieren dann mit Vermeidung oder/und Verboten. Kinder brauchen für ihre sexuelle Entwicklung aber ebenso eine pädagogische Begleitung und Förderung wie in anderen Entwicklungsbereichen auch.

Das heißt Raum für Körpererfahrungen im Alltag geben, sexuelle Aktivitäten nicht  tabuisieren, verbieten oder sogar bestrafen. Immer natürlich unter Achtung dessen, dass sich die kindliche Sexualität ohne Gewalt durch andere Kinder oder Erwachsene entwickeln kann.
Nicht zuletzt wird die Grundlage für Erwachsenensexualität in der Kindheit gelegt.

Die Broschüre

Nach einer Einführung in die Sexogenese als langjährigem Prozess der Geschlechtswerdung und ihrer fünf Entwicklungsstufen sowie Erklärungen zu Transsexualität und Intersexualität handelt die Broschüre dann im Zusammenhang mit den Lebensjahren die unterschiedlichsten Themen und Fragen sehr kompetent ab.

Hier einmal im Überblick:

Das erste Lebensjahr
» Die Grundlage für Erwachsenensexualität wird in der Kindheit gelegt
» Lust, Körper, Sinne und Sinnlichkeit
» Stillen und Sexualität
» Zärtlichkeit und Berührungen sind lebensnotwendig
» Grenzen – Was ist erlaubt, was ist verboten
» Den Geschlechtsorganen einen Namen geben

Das zweite Lebensjahr
Geschlechtsorgane und Körperausscheidungen erkunden
» Kindliche Selbstbefriedigung
» Die eigene Geschlechtszugehörigkeit entdecken und akzeptieren
» Erwachsene als Vorbilder – Die Wichtigkeit der Väter und Mütter
» Über Sexualität sprechen

Das dritte Lebensjahr
Wie mit Kinderfragen zu Sexualität umgehen?
» Geschlechterrollenspiele und sexuelle Orientierung
» Wenn Kinder Erwachsene beim Geschlechtsverkehr überraschen
» Kinder setzen Grenzen
» Sauberkeitserziehung

Das vierte Lebensjahr
Schamgefühle und Schamentwicklung
» Eifersucht, Wettbewerb und Leistungsdenken
» Typisch Mädchen – typisch Junge?
» Beziehungen aufbauen, streiten und Frieden schließen
» Interesse am Körper anderer Kinder, Selbstbefriedigung

Das fünfte Lebensjahr
Kindliche Doktorspiele und die Ängste der Eltern
» Rahmenbedingungen für Doktorspiele
» Rollenspiele in Bezug auf Familie-, Vater- und Muttersein
» Gegen- und gleichgeschlechtliche Liebesbeziehungen

Das sechste Lebensjahr
Spielen in gleichgeschlechtlichen Gruppen
» Sprachliche Provokationen
» Medien und Sexualerziehung
» Sexualerziehung mit Bilderbüchern und Geschichten

Sexuelle Gewalt und deren Prävention

In einem ähnlich umfänglichen Teil behandeln die Autor_innen das Thema sexuelle Gewalt an Kindern, sowohl von erwachsenen Tätern als auch sexuelle Übergriffe unter Minderjährigen. Sie erläutern, was sexuelle Gewalt bedeutet, wie häufig sie vorkommt, wer die Täter sind, wie sie vorgehen, mit welchen Folgen für die Opfer. Und sie fragen, welche Kinder besonders gefährdet sind.
Im abschließenden vierten Teil der Broschüre geht es dann um die Prävention und darum, was Eltern und andere Erziehungsberechtigte tun können, wie Sexualerziehung präventiv wirken kann und was Kitas und Schulen tun müssen. Ein interessanter Exkurs beschäftigt sich mit der Verbindung von sexueller Gewalt und Neuen Medien
Die Kapitel über die psychosexuelle Erziehung sowie über die Sexuelle Gewalt sind mit zahlreichen Fallbeispielen versehen, die im Text dann konkret behandelt werden.
Eine durch die Fülle an Informationen und die konkreten Praxisbeispiele sehr hilfreiche und praxistaugliche Broschüre. Empfehlenswert!

Avatar

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.