Das Schulgesetz und Toms Zähne

Was es nicht alles gibt! Man glaubt es kaum! Episoden aus dem Kinderleben in Krippe, Kita und Grundschule, erzählt von Praktikantinnen, Erzieherinnen, Leiterinnen, Fortbildnerinnen und Eltern. Erika Berthold hörte zu und schrieb die Geschichten auf.

Der achtjährige Tom hat ziemlich schlechte Zähne und schämt sich deswegen, obwohl er in Behandlung ist. Als die Jugendzahnärztin sich in der Grundschule angesagt hatte, schrieb Toms Mutter einen Brief: „Tom muss an der Untersuchung nicht teilnehmen. Wir gehen mit ihm regelmäßig zum Zahnarzt.“ Sie wollte dem Sohn die Peinlichkeit ersparen.
In der Schule ließen sich alle Kinder in den Mund gucken. Die Jugendzahnärztin lobte oder tadelte. Als Tom an der Reihe war und den Brief der Mutter vorzeigte, sagte die Ärztin zu ihm: „Du verletzt das Schulgesetz, wenn du hier nicht mitmachst! Wenn ich den Kindern nachher zeige, wie man diese Glasur auf die Zähne macht, brauchst du dich gar nicht erst anzustellen.“
Tom zuckte zwar zusammen, war aber froh, dass der Kelch an ihm vorübergegangen war.

Avatar

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.