Kleine Lügen von Pädagogen

Immer bei der Wahrheit bleiben – und mit Menschen arbeiten: Kann man das wirklich vereinbaren? Eher nicht, aber: Welche Lüge ist unnötig, mit welcher leben beide Seiten besser? Und mit welcher Lüge belügt man sich selbst am besten?

Entschuldigung, aber die S-Bahn war
wieder mal zu spät…

 

Kinder, ich freue mich schon die ganze Woche
auf unser Projekt!

 

Bei Wind und Wetter – wir gehen
jeden Tag raus.

 

Ich wollte schon heute wiederkommen,
aber die Ärztin hat mir strikt abgeraten und
mich noch mal krankgeschrieben.

 

Wir verstehen uns schon ganz gut, Ihre
Antonia und ich. Sie können mich jederzeit
wegen Ihrer Tochter anrufen.

 

Was für ein schönes Bild! Das hänge ich mir
daheim übers Sofa – ganz bestimmt!

 

Mein Traumberuf war immer Erzieherin.

 

Ihr Oskar hat überhaupt nicht mehr geweint,
als Sie zur Tür raus waren.

 

Bei diesem Projekt waren die Kinder die ganze Zeit mit Feuereifer dabei.

Bei uns kann jedes Kind frei entscheiden,
ob es Mittagsschlaf macht oder nicht.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit
in der Elternvertretung, Herr Dr. Holzkämper!

 

Von dieser Gruppen-Neueinteilung höre ich
das erste Mal.

 

Wir waren als Kinder ja ganz anders.

 

Kinder, ich habe euch alle lieb!

 

Du lügst mich an, schade.
Ich habe euch noch nie angelogen.

Michael Fink

Michael Fink ist Autor und Fortbildner.

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.