Sei doch mal kreativ!

Weshalb uns kreative Ansätze häufig nicht realitätstauglich erscheinen und wir uns bei routiniertem Verhalten  in falscher Sicherheit wiegen. Sie ist ein allgegenwärtiges, unumgängliches Dogma und vermeintliches Generalrezept für eine blühende Wirtschaft. Sie ermöglicht es uns, uns selbst zu verwirklichen, statt Routinearbeiten zu replizieren. Und sie gilt als Grundbaustein für zukunftsfähige Bildung und Arbeit. Sie scheint der Treibstoff für alles zu sein und ist doch ein Mysterium. Niemand…

Diesen Beitrag kannst Du nur mit einem wamiki – Print-Abo, e-wamiki – Drei-Monats-Abo oder e-wamiki – Jahres-Abo kostenlos lesen.

Alternativ kannst Du diesen Beitrag jetzt für 2 € kaufen. Dazu musst Du Dir ein Kundenkonto anlegen. Dann geht’s los: In Deiner eigenen Bibliothek kannst Du Deine gekauften Lieblingsbeiträge speichern, drucken, thematisch sortieren und an Freunde weiterleiten. Außerdem kannst Du alle Beiträge online kommentieren und Kontakt zu den Autor_innen aufnehmen.

Wenn Du bereits ein wamiki Abonnement hast oder diesen Beitrag bereits gekauft hast, brauchst Du Dich nur einzuloggen.

Jetzt Kaufen für 2 €EinlogggenAbonnent werden

Avatar

Comments are closed