10 Fragen an Dörte Hentschel

Wir stellen 10 Fragen, um Menschen näher kennenzulernen. Diesmal antwortet uns die Erzählerin Dörte Hentschel aus Berlin.

Die Erzählerin Dörte Hentschel

Wann sind Sie glücklich?

Wenn ich Plinsen backen kann.

Was regt Sie auf?

Sturheit.

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an Ihre Kindheit denken?

Weihnachten.

Wen möchten Sie unbedingt mal treffen?

Die irische Sängerin Lisa Hannigan.

Was schätzen Sie an einem Menschen am meisten?

Menschen, die in sich ruhen, bewundere ich sehr.

Was können Sie am besten?

Ich kann gut zuhören.

Was können Sie überhaupt nicht?

Momentan kann ich nicht stillsitzen.

Was wäre für Sie eine berufliche Alternative?

Zum Beispiel: Kellnerin, Erzieherin, Flugbegleiterin oder Gärtnerin, denn etwas über Pflanzen zu wissen, das fände ich toll.

Wenn Sie plötzlich eine Stunde geschenkt bekommen würden – wofür würden Sie sie nutzen?

Ich würde ein Bild malen.

Haben Sie ein Motto?

Ja. Lebe froh und munter wie der Fisch und geh nicht unter.

Erika Berthold

Erika Berthold ist freie Journalistin und Redakteurin bei wamiki.

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


*