Muttersprache

Warum ist es so wichtig, dass die Eltern mit den Kindern zu Hause ihre jeweiligen Muttersprachen sprechen?


Weil die Kinder dann zu Hause ihren eigenen Sprachraum mit den Eltern haben, nämlich die Muttersprache. Die Sprache, die die Mutter – oder der Vater – spricht und für die die Eltern die Experten sind. Die Erzieherinnen in der Kita sind die Expertinnen für die deutsche Sprache. Das ergänzt sich wunderbar, und die Kinder verfügen über zwei Sprachen, die sie in den beiden Welten – die Kita und das Zuhause – anwenden. Außerdem bringen sie die Sprachkompetenz von zu Hause in die Kita ein und können etwas geben. Umgekehrt genauso. Den Eltern können sie sagen: „Ich weiß, wie das Wort heißt …“ Sie haben das Gefühl, etwas Besonderes zu können, und merken, wie gut es ist, wenn man mehrere Sprachen spricht.
Ich beneide die Kinder, die mit zwei Sprachen aufwachsen. Ist man erwachsen, lernt man nicht mehr so leicht.

ist Leiterin der Kita „Farbenklecks“ in Erfurt.

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


*