Die Welt in meiner Nase

Die Kinder erfahren, wie der Geruchssinn „den Dingen der Welt Farbe, Klang und Struktur“ geben kann, wie ein Geruch komplexe Nuancen, Sinnesschattierungen, kognitive und emotionale Anregungen eröffnen kann.

Akteure: Kinder zwischen drei und sechs Jahren aus dem Kindergarten „Ernesto Balducci“

Hier gibts den Artikel als PDF: Nase Reggio_#5_2020

  Da ist eine Welt in meiner Nase.

Alles hat seinen eigenen Geruch.

ICH FANGE ES MIT MEINER NASE, und dann geht es in mein Gehirn.

Und wenn es ein Geruch ist, den ich mag, DANN MACHT ER MICH GLÜCKLICH!

Man riecht es, und man erkennt es, denn die Dinge sind unterschiedlich parfümiert.

 

Der Duft von Keksen ist: lecker, weich, appetitlich, leicht, gut, ein bisschen süß, feucht, herrlich, fein, offen, er macht meine Nase froh…

Der Geruch von Kaffee ist: hart, stark, bitter, sauer, dünn, warm, ein bisschen verbrannt, herzhaft, widerlich, ­verwunderlich…

 

 

 

Avatar

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.