Emma digital

Cover der App "Emma isst"

Emmas App-Geschichte ist in bewährter Manier reduziert: auf einen kleinen Reim pro Seite. Zunächst erscheint nur – „Ping!“ – ein farbiger Punkt, auf den jedes Kind sofort drücken wird. Und schon ist eine rosa geblümte Tischdecke da. Nächster Punkt: Lampenschirm. Dritter Punkt: Emma plus Familie und Abendessen in Form von Fisch … Per Fingerdruck können die Fische verschmaust und die Getränke geschlürft werden. Und so geht es weiter, zum Beispiel am Strand, wo es viel zu entdecken gibt. Im Supermarkt, wo Emma an Leckereien denkt, die dann per Wisch über den Bildschirm zugeordnet werden können. Und beim Mittagsschlaf, der von Tönen begleitet wird … Sehr empfehlenswert für Kinder ab 2.

Gabriela Wenke

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.