Was macht die Kuh im Kühlschrank? Teil 2

Eine Ausstellung zum Spielen und anders Denken rund um Energie und Umwelt
Für Kinder zwischen drei und acht Jahren und Erwachsene

Kuh im Kühlschrank: Küche

Hühner im Küchenschrank?
Ein Fernseher ohne Strom?
Ein Klo aus Pappe?
Wo gibt’s denn so was?

Herzlich willkommen in der interaktiven Ausstellung „Die Kuh im Kühlschrank“. In der rund 200 qm großen Ausstellung stehen die Besucher gleich am Anfang vor einer Tür – zu einer Wohnung oder einem Haus. Bitte eintreten: Innen ist es ein bisschen wie in jeder Wohnung – und doch anders. Erstens sind Wände und Möbel komplett aus Pappe. Zweitens kann man in jedem Zimmer Dinge entdecken, die es sonst in Wohnungen nicht gibt: Vom Klo aus kann man ins Abwasserrohr steigen. Durch die Riesensteckdose kann man durchschauen. Und irgendwo im Küchenschrank legt ein dickes, schwarzes Huhn ein Ei – zum Glück direkt in die Bratpfanne!  Viele weitere irritierende Dinge regen die Besucher in diesem ganzen besonderen Zuhause dazu an, sich mit Fragen nachhaltiger Entwicklung spielerisch auseinanderzusetzen.

Lust auf einen kleinen Rundgang? Los geht’s!
In dieser Ausgabe spazieren wir durch die Küche.

In der Küche

Wie die Vielfalt auf den Teller kommt
Staunen und spekulieren: Von der Küche zu nachhaltiger Ernährung

Fragen:
Was ist dein Lieblingsessen, und was essen andere Leute am liebsten?
Wie kommt das Essen auf deinen Teller?
Haben alle gleich viel zu essen?
Was essen wir in 100 Jahren?

Die Küche samt Küchenzeile mit Herd, Kühlschrank und dem Oberschrank ist aus Pappe. Natürlich gibt es auch Tische, Küchengeräte und ein Familienbild an der Wand. Allerdings wird das Essen nicht gekauft, sondern direkt in der Küche produziert, weil eine Kuh im Kühlschrank wohnt, weil deren Euter an die Milchflasche angeschlossen ist, und weil die Eier aus dem Huhn in die Pfanne fallen. Viel praktischer, als wenn Milch und Eier erst anreisen müssen – von wo eigentlich? Eine Menge alter Maschinen steht herum, und einige sind gar nicht leicht zu bedienen. Was haben die Leute früher damit gemacht? War das nicht anstrengend? Und benutzt heute noch jemand so etwas?

Aktionen

Die Kuh im Kühlschrank

 

Nicht in jedem Kühlschrank steht eine Kuh, aber wo kommt die Milch dann Z2 her? Wo sind die Kühe, von denen wir unsere Milch bekommen? Wie kommt die Milch von dort zu uns – und worin? Überlegt, was getan werden muss, damit Milch und Butter bei euch im Kühlschrank stehen! Und was wird noch aus Milch gemacht? Und wie kommt das Ei in die Pfanne? Außer der Kuh bewohnen noch andere Tiere unseren Küchenschrank. Geht auf die Suche

Kuh im Kühlschrank: Küche

Kuh im Kühlschrank: KücheKuh im Kühlschrank: Küche

Was essen wir?

Essen und Trinken ist wichtig, um selbst „Energie zu tanken“.

Fragen:
Wie viel Essen und Trinken braucht man eigentlich an einem Tag, in einer Woche oder in einem Jahr?
Haben alle gleichviel?
Ist das gerecht?
Was isst du am liebsten?
Und was mögen andere?

Seht euch die unterschiedlichen Bilder an. Vielleicht findet ihr in der Küche ein paar von den Lebensmitteln, die anderswo gegessen werden?

Kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennen lernen, sich in die Situation anderer einfühlen, eigene Werte reflektieren

  Kuh im Kühlschrank: KücheKuh im Kühlschrank: KücheKuh im Kühlschrank: Küche

Was kommt auf den Teller?

 

Würstchen mit Ketchup, Spaghetti oder einen Obstsalat – was isst du gerne? Es gibt viele Speisen und jeder hat sein Lieblingsessen. Aber nicht immer kann man auswählen. Dies hängt zum Beispiel davon ab, welches Obst und Gemüse es überhaupt dort gibt, wo man lebt – und was davon gerade geerntet werden kann.

Nimm dir doch mal einen Teller und klebe oder male dein Lieblingsessen darauf! Oder das, was man bei uns im Frühling, Sommer, Herbst und Winter ernten kann!

Hast du Lust, dein Lieblingsrezept auf eine Kochkarte zu malen? Vielleicht kocht es jemand nach?

Individuelle und kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennen lernen

 

Von Bohnen, Mühlen und Kräuter

 

Damit unser Lieblingsessen auf dem Teller landet, muss viel passieren: Oft wird das Essen an einem anderen Ort für uns gepflanzt, geerntet, gewaschen, zerkleinert und vermischt.

Wenn wir selber kochen, kommen in der Küche auch Elektrogeräte zum Einsatz wie Mixer oder Küchenmaschine.  Hier findet ihr ein paar Helfer, die ohne Strom funktionieren. Aber wie? Probiert aus, wie ihr die Geräte in Gang setzen könnt und wie viel Kraft ihr braucht, um Bohnen, Gewürze und Kräuter zu mahlen und zerstampfen. Schaut mal, wie sie vorher und nachher aussehen, riechen und sich anfühlen.

Lebensmittel bewusst und sinnlich wahrnehmen, alternative Handlungsmöglichkeiten kennenlernen

 

Fotos: Peter Menzel und wamiki-Archiv

 

 

 

 

Avatar

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.