Kinder und Doktorspiele?

Wenn Sie Kinder beim Doktorspiel beobachten – was tun Sie?

Solche Situationen erlebe ich oft. Was ich als erstes tue: Meine Hemmungen wahrnehmen, weil ich weiß, dass ich bei dem, was Kinder manchmal machen, ein bisschen verklemmt bin. Ich halte also inne und frage mich: Wie finde ich das, was da gerade passiert?

Dann gucke ich, ob die Situation entspannt ist oder ob die Kinder Sachen machen, bei denen ich hingucken muss oder lieber gerade nicht. Übrigens kommt es darauf an, welche Kinder beteiligt sind, also wer mit wem, denn es gibt Konstellationen, die machen mir schon beim Buddeln im Sandkasten Sorgen.

Avatar

Marie Sander ist Erzieherin in der St.-Thomas-Kita in Berlin-Kreuzberg.

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.