Bruderliebe

Seit „Pipikack“ hat sich der kleine Simon Superhase, der in „Ich will Nudeln!“ gern seinen Kopf durchsetzt, einen Platz in den Kinderzimmern erobert. Doch in „Babyfratz“ ereilt ihn ein schwerer Schicksalsschlag.

Babyfratz. Buch

Wegen des Babys darf er nur ganz leise spielen. Schlimmer noch: Dieser Babyfratz geht nicht mehr zurück ins Krankenhaus, sondern bleibt für immer!

Als Simon nachts – trotz der in der Dunkelheit lauernden Wölfe – nicht in Papas Bett schlüpfen darf, hört er den kleinen Bruder in seinem Bettchen fröhlich vor sich hin brabbeln. Er beschließt, ihn vor den Wölfen zu beschützen, und nimmt ihn mit in sein Bett. Dort schlafen beide friedlich, bis die Sonne aufgeht. Wenn da

 

Gabriela Wenke

Einen Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.